Donnerstag, 27. August 2015

Eine Tunika.. und noch eine.. und noch eine

Hallöchen,

Die Großcons sind alle vorbei, die Sachen liegen natürlich immer noch alle überall verstreut in der Wohnung und wollen einfach nicht eingepackt werden.


Im Vorfeld hatte ich ja noch einiges zu nähen und davon zeige ich jetzt mal ein paar Bilder.



Die beiden Tuniken sind für einen Freund aus meiner Wikinger-Larp Truppe. Entstanden sind beide aus einem schönen weichen Leinen, perfekt für den Sommer. Alle sichtbaren Nähte sind per Hand verarbeitet und teilweise mit Ziernähten versehen. Die beiden Tuniken lassen sich auch super übereinander tragen, sollte es doch mal ein bisschen kühler werden.


Wo ich schon einmal bei den Wikinger-Tuniken war, habe ich gleich noch eine gemacht. Diesmal war es als Geschenk gedacht. Glücklicherweise hatte ich von dem Kleid für die Hochzeit vergangenen Winter noch teilweise Maße und fehlende habe ich einfach (zum Glück sehr passend) geschätzt. Außerdem durfte ich diesmal noch eine meiner selbstgewebten Borten an den Ärmeln anbringen. Wie auch sonst sind alle sichtbaren Nähte per Hand germacht.

                            

Zu guter Letzt für heue gibt es noch eine Tunika, diesmal für einen orientalischen Charakter. Dementsprechend hat die Tunika einen kleinen Stechkragen mit leichtem V-Ausschnitt und viele Verzierungen aus orientalisch wirkender Borte.
Obwohl ich ja eigentlich gar kein Fan von maschinell hergestellten Borten bin, finde ich diese doch sehr hübsch. Für den kleinen Rest dieser Borte werde ich hoffentlich auch noch eine schöne Bestimmung finden.