Donnerstag, 14. Januar 2016

Freude pur!

Kennt ihr das?
Ein Projekt lag ewig rum,hat viel Arbeit gemacht und dann ist es endlich fertig.
Das ist ein unendlich tolles Gefühl und genau so geht es mir gerade. :D :D
*im Kreis herumhüpf*

Und was ist nun der Grund meiner Freude?
ch habe gerade mein erstes handgewebtes Tuch fertig bekommen!



Das Kammweben an einem einfachen Rahmen ist keine wirklich schwere Technik, aber doch relativ aufwändig. Besonders das Schären des Webrahmens hat gefühlt uuuunendlich lange gedauert.
Viele Fäden,viel gehedder und das lange lange Zeit.
Aber irgendwann war das zum Glück mit Hilfe meines Webbuches und einiger Videos auf YouTube zum Glück geschafft. Ich glaube ich habe so 7 Stunden gebraucht.

Dann konnte gewebt werden.
Kamm hoch, Schiffchen durchs Fach, Anschlagen, Kamm runter, Schiffchen durchs Fach, Anschlagen... und das nochmal und nochmal und nochmal. Zwischendurch durfte dann der Schussfaden ein paar mal gewechselt werden bis ich irgendwann zum Ende kam.
Gedauert hat das bestimmt einen Monat, wobei ich 3 Wochen davon aber auch im Urlaub war. ^^

Zum Material:
Das rote und blaue Kettgarn ist aus Baumwolle. Das gleiche rote Garn habe ich auch als Schussgarn genutzt. Die weißen Streifen sind mit einem von mir handgesponnen Garn aus Merinowolle und Seide gewebt.

Gewebt habe ich das Tuch übrigens auf einem Kircherwebrahmen mit 60cm breite, den ich vor einigen Monaten von Chantimanou abgekauft habe. Die fertigen Maße vom Tuch sind 58cm x 150cm, womit es sich super als Schultertuch eignet.

                          


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen