Dienstag, 3. Mai 2016

Nadelgebundenes

Jetzt war es doch etwas ruhiger in letzter Zeit.
Aber ich war und bin auch in nächster Zeit noch viel unterwegs.
Ich habe aber mal meine nadelgebundenen Mützen rausgekramt und fotografiert.


Nummer 1: Das war meine erste Mütze. Sie ist im Oslo Stich genadelt. Verwendet habe ich Filzwolle, die inzwischen auch schon relativ verfilzt ist, wie man sieht.



Nummer 2: Wieder im Oslostich, aber dafür ist die helle Wolle selbst mit der Handspindel gesponnen. Die Wolle dafür stammt vom Coburger Fuchsschaf.


Nummer 3: Die Mütze ist im Korgenstich gearbeitet. Dabei ist das Garn komplett mit der Handspindel selbst gesponnen. Die graue Wolle stammt von einem schottischen Schaf und die grüne ist Merino.


Nummer 4: Das ist eine Restemütze aus einigen Filzwollresten, die ich noch rumliegen hatte. Immerhin müssen die ja auch einmal verarbeitet werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen